Letztes Feedback

Meta





 

Schlaflos

Ich habe recht schnell beschlossen, dass ich mich nicht damit quälen werde mich von links nach rechts zu wälzen und doch nicht schlafen zu können.
Ich werde also diese Nacht durchmachen. Ich liebe die Nacht. Und ich werde keine Angst haben müssen, dass ich verschlafe. Gut, der morgige Tag wid vielleicht ab dem Mittag etwas anstrengend. Aber dafür werde ich morgen Abend sicher müde sein. Denn das bin ich jetzt nichtt. Trotz 500mg Tramal. Meine Toleranz ist inzwischen riesig. Und die Wirkung unterdrückt eigentlich nur noch den Entzug. Nachschub kann ich nicht kaufen. Mein Dispo ist ausgereizt.

Ich mache mir erst mal eine Tasse Kaffee.
So, dazu eine Zigarette. Auch wenn die mir irgendwie gar nicht so recht schmecken will (ich denke, es liegt daran, dass sie gestopft sind...). Auch der Kaffee will nicht wirklich schmecken. Seltsam.
Eins ist Fakt. Ich brauche dringend wieder irgendwelche Mittel, Tabletten, Drogen die mich verschickern. Im Moment bin ich gar nicht in der Lage, die Realität zu ertragen. Es ist so grausam, es bringt mich um den Verstand. Das kann ich nur betäubt ertragen - und gerade gestehe ich mir das auch noch zu. Wenn ich nur Geld für Nachschub hätte...
Ich habe Angst vor dem Termin bei der Bank... dieser wird nötig sein wenn ich einen Kedit will. 20 000 Euro. Vielleicht wird mein Berater mich nur auslachen.
Wenn nicht, dann wird hier alles neu.
Alles.
Und ich muss unbedingt noch 12 Kilo abnehmen. Dann habe ich mein Idealgewicht.
Vielleicht kann ich wieder ins Nagelstudio gehen.
Und ich habe ein Auto gefunden, welches mir gefallen würde.

Nun, die Nacht ist noch lange...

17.2.10 01:36

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen